Was brauchen Babys und Kleinkinder im Badezimmer?

Kaum erfahren junge Paare, dass sie Nachwuchs bekommen, setzt auch schon der Nestbautrieb ein. Gibt es doch recht viele in der Werbung als nützliche Helfer angepriesene Möbel und Utensilien für Babys. Und es sieht auch alles so entzückend aus! Da ist es schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren und sich zu fragen: Brauchen wir, das Baby und ich, das wirklich? Was brauchen Babys und Kleinkinder im Badezimmer?

 

Tritthocker "tomek" erleichtert es, an das Waschbecken zu kommen.

Rutschfeste Tritthocker sind nötig, um Toilette oder Waschbecken erreichen zu können. (iStock.com/Vesnaandjic)

 

Aber was braucht es denn, damit Eltern und Baby den Alltag so entspannt wie möglich bewältigen können?

Vor allem, was die Hygiene des Babys betrifft, gibt es am Markt viele Produkte. Und man muss ganz ehrlich sagen, Babys wollen oft gewickelt werden und lieben es zu baden!

Wickelauflage amelia

Eine Wickelfläche braucht Platz für eine weiche Wickelunterlage (hier amelia), einen Wideleimer “karol” und eine Aufbewahrungsbox für Windeln und Salben etc.

Wickelunterlage amelia sorgt dafür, dass euer Baby während des Wickelns oder nach dem Baden fürs Wohlfühlprogramm weich und bequem liegt. Allerdings muss diese nicht zwangsläufig auf einer Wickelkommode zum Einsatz kommen. So praktisch eine Wickelkommode nämlich mit einem Neugeborenen scheint, so schnell könnt ihr das kleine Energiebündel darauf nicht mehr guten Gewissens hinlegen. Da ist es allemal praktischer, die Wickelunterlage gleich am Boden zu platzieren, wo der Nachwuchs sich nach Herzenslust herumwälzen kann. Und wohin dann mit den Stinkewindeln? Egal, ob ihr mit Stoffwindeln oder Wegwerfwindeln wickelt, dafür muss eine Lösung her! Im Windeleimer karol finden die kleinen Geruchsbomben einen dekorativen und sicheren Aufbewahrungsort.

Eine gemütliche Babybadewanne macht Babys glücklich

Die kleinen Babybadewannen haben einige Vorteile: Es wird nicht soviel Wasser verbraucht und der Kunststoff sorgt für mehr Rutschsicherheit.

Kleine Menschlein baden liebend gerne, erinnert es sie doch an die vielen Monate in Mamas Bauch. Da lohnt sich die Anschaffung einer kleinen Badewanne. Babybadewanne wiktoria oder maria gibt es mit vielerlei Motiven und praktischem Stöpsel zum Wasser ablassen. Badezusatz brauchen Neugeborene noch keinen, etwas größeren Babys kann man etwas Mandelöl als Extrapflege ins Badwasser geben. Und nach dem Baden wird abgetrocknet, eingecremt und massiert. Das entspannt Babys, baut Vertrauen auf und trägt zu einer engen Bindung zwischen euch und eurem Kleinen bei.

Damit ihr dafür alles griffbereit habt, eignen sich Aufbewahrungsboxen, in die ihr die Babypflegeprodukte, Handtücher, Waschlappen, Windeln usw. einsortieren könnt. Diese sind rasch zur Hand genommen und sorgen dafür, dass anschließend auch alles wieder flott und übersichtlich weggeräumt werden kann. Besonders praktisch hierfür ist Aufbewahrungsbox kaja mit kindgerechten Motiven und in vielen verschiedenen Größen, sodass man sie perfekt ins Badezimmer integrieren kann. Und das Beste daran: Durch den Deckel mit Tragegriff können Kinder, die dem Baby- und Windelalter entwachsen sind, diese Box für Spielsachen, z.B. für Malzubehör oder Knete, weiternutzen und kinderleicht von einem Spielort zum nächsten durch die Wohnung tragen.

Wenn es Zeit wird, die Windel gegen Töpfchen und Toilette zu tauschen

Apropos größere Kinder: Jedes Kind kommt irgendwann in die Autonomiephase, in der es möglichst viel selbst machen will. Gemäß dem Leitmotiv von Maria Montessori „Hilf mir es selbst zu tun!“ könnt ihr eurem Kleinkind dabei mit geeigneten Gadgets unter die Arme greifen. So erleichtert Tritthocker igor das Händewaschen und das Erreichen des Kinder-Toilettensitzes ewa.

Kinder-Badezimmerausstattung im Dekor "hippo"

Eine komplette Badserie für Kinder sieht im gleichen Dekor (hier “hippo”) besonders hübsch aus.(maria, igor, ewa und adam)

Puh, da kommt aber doch einiges an Inventar zusammen! Wem das (nun ehrlich gesagt) einfach zu viel ist, das herumsteht und ein Ablaufdatum hat, weil es nur kurze Zeit gebraucht wird, für den gibt es kasimir – den deluxe 4 in 1 Babytopf, der (fast) alles kann. Erst als Töpfchen mit integriertem Feuchttuchspender nutzbar, lässt er sich für das Kleinkind rasch in Einzelteile zerlegen und als Toilettensitz und Tritthocker verwenden.

Und hier noch ein abschließender Tipp an werdende Eltern:

Bitte nicht gleich losrennen und alles besorgen! Entspannt euch, ihr müsst nicht schon vor der Geburt perfekt für das Baby eingerichtet sein. Denn ein Patentrezept für die Grundausstattung gibt es nicht. So unterschiedlich Babys sind, so unterschiedlich ist auch das, was euch als Eltern den täglichen Ablauf erleichtert. Wenn wirklich etwas fehlt, so ist es auch dann rasch besorgt. Und auf vieles, das ihr braucht oder auch nicht, kommt ihr ohnehin erst im Alltag mit Baby und Kleinkind drauf.

 



Katrin Steinkellner-Maislinger lebt mit ihrer Familie (2 Kinder und Ehemann) in der Steiermark / Österreich. Als Ordnungsberaterin ist Katrin mit den keeeper Produkten zur Aufbewahrung und Organisation natürlich sehr vertraut, nun freuen wir uns besonders, dass auch die keeeper kids Produkte in ihrem Haus Verwendung finden. Gerne unterstützen sie oder ihre Kolleg*innen euch daheim, wenn ihr eine Ordnungsberater*in  buchen möchtet. Mehr Infos findet über katrin findet ihr hier: www.aufgeraeumt.net

www.ordnungsberater-oesterreich        www.aufgeraeumt.at



 

 

 

keep on cooking: babybrei selbstkochen

keep on cooking: babybrei selbstkochen

babybrei selbstkochen ist gar nicht so schwer: Hier findet ihr ein Babybrei-Grundrezept und alles wichtige, was ihr dazu wissen solltet. Am besten startet ihr mit einem einfachen Karotten- oder Pastinakenbrei. Später können auch andere Gemüsesorten verwendet werden.

read more
Entfesseltes Abenteuer: So erforscht ihr die  Welt des Geocaching

Entfesseltes Abenteuer: So erforscht ihr die Welt des Geocaching

Was ist eigentlich Geocaching und wie funktioniert Geocaching? Beim Geocaching könnt ihr in die Natur eintauchen und versteckte Schätze entdecken. Schnappt euch also ein GPS-Gerät oder euer Handy, lasst euch vom Nervenkitzel der Jagd anstecken und begebt euch auf Entdeckungstour. Wir erklären euch im Beitrag, wie Geocaching funktioniert und mit welchen Dosen und Behältern auch ihr kleine Geocaches für andere Geocacher verstecken könnt.

read more
Endlich ohne Windel – mit dem richtigen Töpfchen und kleinen Belohnungen gelingt das Töpfchentraining

Endlich ohne Windel – mit dem richtigen Töpfchen und kleinen Belohnungen gelingt das Töpfchentraining

Meist zwischen dem zweiten und dritten Geburtstag fangen Kleinkinder an, sich für das Thema Töpfchen zu interessieren. Zum Töpfchentraining gehört zumeist ein Töpfchen und später ein Toilettenaufsatz. Achtet beim Kauf eines Töpfchens darauf, dass euer Kind bequem sitzen kann und der Topf stabil auf dem Boden steht. Ein extra breiter und abgerundete Rand macht das Sitzen bequemer, denn er drückt nicht an Babys Oberschenkel oder Po.

read more