Endlich ohne Windel – mit dem richtigen Töpfchen und kleinen Belohnungen gelingt das Töpfchentraining

Meist zwischen dem zweiten und dritten Geburtstag fangen Kleinkinder an, sich für das Thema Töpfchen zu interessieren. Aber spätestens jetzt kommen Fragen auf: Wie fangen wir das Töpfchentraining an? Welche Ausstattung brauchen wir? 

Töpfchentraining mit dem Potty kasimir

Töpfchentraining mit dem Töpfchen, dass später auch als Toilettensitz genutzt werden kann.

Wann ist das Kind bereit, auf die Windel zu verzichten?

Wenn die Entwicklung des Kindes so weit ist, dass es keine Windel mehr braucht, könnt ihr dies durch unterschiedliche Zeichen erkennen. Der oder die Kleine zeigt zum Beispiel Interesse für die Toilette. Es möchte zum Beispiel einmal selbst auf der Toilette sitzen. Ein weiteres Reifezeichen ist, dass das Kind selbst merkt, wenn die Windel voll ist und bestenfalls Bescheid gibt. Irgendwann kommt auch der Zeitpunkt, dass die Kleinen von sich aus sagen, dass sie keine Windel mehr möchten. Wenn ihr auf diese Zeichen achtet, könnt ihr und euer Nachwuchs das Thema Trockenwerden entspannt angehen.

Zu Anfang muss es häufig sehr schnell gehen

Zuerst bleibt kaum Zeit zwischen “Merken, dass ich muss” und “ist schon passiert”. Da zählt jede Sekunde. Macht es eurem Kind leicht. Sorgt dafür, dass euer Nachwuchs sich selbst an- und ausziehen kann. Die Bodies können nun dauerhaft aus dem Kleiderschrank verschwinden. Bequeme Unterhosen und Unterhemden eignen sich jetzt viel besser. Im Sommer können die Kleinen auch problemlos ohne Kleidung oder nur mit Unterhose umherflitzen. Auch sogenannte  Trainer-Höschen können zum Einsatz kommen. Diese haben einen Saugkern bzw. eine Saugschicht, welche eine gewisse Menge Flüssigkeit aufnehmen kann. Wenn es die Kleinen nicht schnell genug auf die Toilette schaffen, können diese Höschen vermeiden, dass direkt alles überflutet wird.

Ein praktischer Babytopf, der auch eurem Kind gefällt

Es von Vorteil, wenn eurem Kind das Töpfchen oder den Toilettensitz gefällt und es gerne darauf sitzt. Vielleicht kauft ihr den Potty zusammen ein oder er ist ein Geschenk, welches das Kleinkind auspacken darf. Aus Elternsicht spielt eine einfache Reinigung und der Sicherheitsaspekt eine große Rolle. Glatte, abgerundete Flächen, Rutschsicherheit und eine einfache Handhabung sind die wichtigsten Kaufargumente. Eine Kombinations-Babytopf wie im potty 4in1 hat den Vorteil des „Mitwachsens“. Je nach Entwicklungsstand der Kleinen ist es ein Babytöpfchen oder ein Toilettensitz. Zusätzlich beinhaltet der potty 4in1 einen Tritthocker, mit dem euer Kind bequem das Waschbecken oder die Toilette erreichen kann.

Die richtige Ausstattung:

Zum Töpfchentraining gehört zumeist ein Töpfchen und später ein Toilettenaufsatz. Achtet beim Kauf eines Töpfchens darauf, dass euer Kind bequem sitzen kann und der Topf stabil auf dem Boden steht. Ein extra breiter und abgerundete Rand macht das Sitzen bequemer, denn er drückt nicht an Babys Oberschenkel oder Po.
Der potty 4in1 hat außerdem ein Fach für eine Feuchttücherpackung. So sind nach dem Geschäft auch immer Tücher in der Nähe.
Beim Kauf eines WC-Aufsatzes solltet ihr darauf achten, dass der Sitz nicht hin und her rutschen kann und sich komfortabel für euer Kind anfüht. Ausserdem sollte euer Kind den Toilettensitz schnell und einfach auf die Toilette setzen können. Bei der Nutzung eines Toilettensitzes ist auf Dauer auch ein kleiner Hocker für ein selbstständiges „Erklimmen“ der Toilette nötig. ( Bei dem potty 4in1 ist der Tritthocker gleich inklusive.)

Ob Töpfchen oder Toilettensitz – häufig wird beides gebraucht.

Oft werden die ersten Versuche auf dem Töpfchen unternommen. Das Töpfchen kann auch im Kinderzimmer, im Garten oder im Wohnzimmer zum Einsatz kommen. Es lässt sich auch in Rollenspiele integrieren und hat eine sichere Sitzhöhe für die Kleinen.

Wenn das Kind sicherer geworden ist und gerne die Toilette ausprobieren möchte, kommt der Toilettensitz ins Spiel. Die rutschfesten Auflagen verhindern ein Wegrutschen auf der Toilettenbrille. Das Unterteil des Töpfchens wird nun zum praktischen Tritthocker. Auch hier bewahrt eine Antirutsch-Beschichtung den Schemel vor dem Wegrutschen. Die Trittfläche ist ausreichend groß und trittfest.

toilettensitz kasimir

Der 4in1 potty kasimir kann auch als Toilettensitz benutzt werden.

Die besten Tipps beim Töpfchentraining

Wichtig für den Erfolg der Windelentwöhnung ist auch ein Lob oder eine kleine Überraschung, wenn etwas im Töpfchen gelandet ist. Es kann vielleicht eine kleine Leckerei sein oder ein „echtes“ Tattoo, das den Arm ziert. Eine andere Idee ist, eurem Kind zum König oder Königin zu ernennen, der oder die auf dem majestetischen Thron sitzt. Eine goldgelbe Krone aus festem Papier kann dazu aufgesetzt werden. Wie praktisch, dass solche Motivationshelfer beim potty 4in1 schon enthalten sind!

aUFKLEBE tATTOO FÜR kINDER MIT KEEEPY

Ein kleines Kinder-Tattoo zum Aufkleben ist eine schöne Belohnung für eine erfolgreiche Töpfchennutzung.

Nehmt das Thema nicht zu ernst und übt keinen Druck auf euer Kind aus. Ihr werdet sehen, dass es dann viel entspannter ist und es schneller funktioniert, als ihr vermutet.

Übrigens findet ihr den Babytopf kasimir 4 in 1 auch in unserem Amazon- Brandstore.

Keep on training mit kasimir!

Ihr könnt das Video auch hier ansehen:

DIY Slime selber machen

DIY Slime selber machen

Slime kann man mit oder ohne Kontaktlinsenflüssigkeit herstellen. Die Zutaten habt ihr vielleicht schon zuhause – die wichtigsten Hauptbestandteile sind Bastelkleber und flüssiges Waschmittel.
Wir haben für euch das Slime-Grundrezept sowie vier individuelle Zutaten-Ideen zusammengestellt, die euren Slime zum magischen Glitzerpudding oder zur farbenfrohen Einhorn-Masse werden lassen. Außerdem haben wir noch ein alternatives Slime-Rezept vorbereitet.

jetzt weiterlesen
Ist das Kunststoff, oder kann das weg?

Ist das Kunststoff, oder kann das weg?

Warum Kunststoff besonders im Bereich Kinderpflege der ideale Kunstgriff ist.Hygienisch, nachhaltiger als man denkt und dabei formschön und fröhlich im Design: Kunststoff ist ein tolles Material für alles rund um die Kinderpflege. Töpfchen, Babybadewannen und...

jetzt weiterlesen
Töpfchentraining: Tipps zum trocken werden

Töpfchentraining: Tipps zum trocken werden

Das Töpfchentraining ist eines der größten Herausforderungen eines Kleinkindes. Bevor Euer Kind diese Hürde meistern kann und trocken wird, muss es körperlich und geistig dazu bereit sein. Vor dem 18. Monat macht die Windelentwöhnung generell wenig Sinn. Voraussetzung...

jetzt weiterlesen